Nutzerzentrierte Produktentwicklung


Die Grundidee des nutzerzentrierten Entwicklungsprozesses (DIN EN ISO 9241-210:2010) ist es, die Bedürfnisse der späteren Nutzer eines Produktes in allen Phasen der Produktentwicklung zu berücksichtigen.

nutzerzentriert_en
Bild: Entwicklungsprozess der Nutzerzentrierten Produktentwicklung

Nach einer geeigneten Planungsphase („Plan the human centered design process“) werden zunächst die Anforderungen aus Nutzersicht empirisch untersucht („Understand and specify the context of use“). In der nächsten Phase („Specify the user requirements“) werden die Anforderungen zusammengetragen, erlebens-kritische Ereignisse extrahiert und zu Gestaltungsräumen für innovative Lösungen strukturiert. Die anschließende Phase („Produce design solutions to meet user requirements“) beinhaltet die Generierung möglichst vieler und unterschiedlicher Lösungsideen. Diese werden dann in aufeinander aufbauenden, iterativen Phasen von einfachsten Prototypen über Simulationen zu technisch funktionierenden Prototypen weiterentwickelt und in Nutzertests evaluiert „Evaluate the designs against requirements“.


← zurück zu Projekt